Implantologie

Hoher marginaler Knochenerhalt

Veränderung des durchschnittlichen marginalen Knochenniveaus ab der Implantatinsertion bis zum Ende des ersten Jahres in Funktion

Als sehr wichtiger Faktor, der die Zufriedenheit der Patienten nach der Implantatinsertion beeinflusst, werden gute Funktionsfähigkeit und optimale Ästhetik betrachtet. Eine natürlich aussehende Ästhetik sichert die Stabilität des Alveolarknochens im Einklang mit der physiologischen Dimension der Weichgewebe (biologische Breite). Dies kann nur unter solchen Umständen erreicht werden, wenn das Implantat, die Suprakonstruktion und der Zahnersatz im vollständigen Einklang funktionieren. Die Ergebnisse der Studien zeigen, dass sich die BioniQ® Produkte in einer solchen Symbiose befinden. Aus diesem Grund gehört LASAK BioniQ® zu den qualitativ hochwertigsten Marken auf dem Implantologiemarkt. Literatur.

Hohe Festigkeit der Verbindung Implantat-Aufbaupfosten (die unabhängige Vergleichstudie – ISO 14801)

Hohe Festigkeit der Verbindung Implantat-Aufbaupfosten (die unabhängige Vergleichstudie – ISO 14801)

Bei der Festigkeitsprüfung wird die Beanspruchung des Implantates und des Aufbaupfostens durch die Kinematik beim Kauen gemäß ISO 14801 überprüft. Fünf Millionen Kauzyklen, die bei der Prüfung der Dauerfestigkeit der Verbindung von Implantat und Aufbaupfosten simuliert werden, entsprechen ca. 20 Jahren natürlicher Belastung des Implantates im Mund. Quellen.

Klinische Studien auf Englisch

Klinische Studien auf Englisch – Kurzfassungen

Experimentelle Studien auf Englisch

Experimentelle Studien auf Englisch – Kurzfassungen

Literatur zum Graph „Hoher marginaler Knochenerhalt“

LASAK, BioniQ® mit der BIO-Oberfläche: Novak Z., et al. 5-Year Prospective Clinical Study of Early Loaded BioniQ Implants with Bioactive Alkali-Etched Surface. Results after 1-Year of Follow-up. (Text auf Englisch.)

Straumann®, Bone Level mit SLActive®: Hammerle CH., et al. Iterim 1-year results of a randomized, controlled clinical trial. Clin. Oral Impl. Res. 2012; 23, 2012, 211–219. Sanz M., et al. 3-Year Results of a Randomized Controlled Clinical Trial. Clin. Impl. Dentistry and Related Res. 2015; 17, 2015, 234–246. (Text auf Englisch.)