Einfluss der Abutmenthöhe auf den periimplantären krestalen Knochenverlust

Einfluss der Abutmenthöhe auf den periimplantären krestalen KnochenverlustDie Firma LASAK weist seit mehreren Jahren eine hohe Erfolgsrate ihrer Produkte in vielen klinischen Studien in wissenschaftlichen Publikationen nach. In einer neuen klinischen Studie verglich das Team von Dr. Alexandre Pico und Prof. Juan Blanco-Carrión (beide Universität Santiago de Compostela, Spanien) den Einfluss der Abutmenthöhe und der Implantattiefe auf den interproximalen periimplantären Knochen an Stellen mit dünner Mukosa.

 

Es wurden 33 Patienten behandelt. Es wurde nachgewiesen, dass die Verwendung eines hohen Abutments in Kombination mit einem subkrestal eingesetzten Implantat an Stellen mit dünner Mukosa im Vergleich zur Verwendung eines niedrigen Abutments zum niedrigeren interproximalen periimplantären Knochenverlust führte. Der Artikel wurde am 12. Mai 2019 im Journal „Clinical Oral Implants Research“ auf Englisch veröffentlicht.

 

Die Studie auf Englisch steht auch hier zur Verfügung.